Programm - OPER.A 20.21

Opernprogramm 2020

[ Angel or Demon ]

Die Oper zwischen Gut und Böse

Das Opernprogramm der Stiftung Haydn startet am 18. Januar 2020 in seine 5. Auflage. Unter der künstlerischen Leitung von Matthias Lošek widmen wir uns im heurigen Spielplan dem Guten und dem Bösen: Angel or Demon?

Der Auftakt erfolgt am 18. Januar im Stadttheater Bozen mit einem Doppelabend des Theater Orchester Biel Solothurn. Gezeigt werden gleich zwei bedeutende Stücke des zeitgenössischen Opernbetriebes: Radames von Péter Eötvös und Lohengrin Salvatore Sciarrino. Jenseits von Gute und Böse steht dann am 8. Februar auch Don Giovanni im gleichnamigen Opernklassiker von Wolfgang Amadeus Mozart und seinem Librettisten Lorenzo Da Ponte. Die Koproduktion mit der Opera di Pisa wird im Teatro Sociale in Trient gezeigt. In seiner Heimtstadt Trient präsentiert Ende Februar der erst kürzlich mit dem Silbernen Löwen ausgezeichnete Komponist Matteo Franceschini seine Oper Alice. Fünf Sängerinnen und Sänger verkörpern ein reich bevölkertes Wunderland. Höhepunkt des Opernprogramms ist am 13. März die Uraufführung des Auftragswerkes Toteis der Südtiroler Komponistin Manuela Kerer und des Librettisten Martin Plattner. Das Stück rollt die ambivalente Geschichte des "Heldenmädchens von den drei Zinnen" Viktoria Savs (1899-1977) neu auf und spannt dabei einen Bogen ins Heute. Gelebter Nationalismus, kultivierte Kälte, salonfähig gewordener Hass: Die Gespenster von damals begegnen uns auf der Bühne des gegenwärtigen Weltgeschehens wieder. Nach dem großen Publikumszuspruch wird 2020 auch das Siegerprojekt der ersten Ausgabe des Musiktheaterwettbewerbs wieder aufgenommen: Die Musiktheaterinstallation Curon/Graun des Theaterkollektivs OHT-Office for a Human Theatre wird am 23. März 2020 im Kurhaus in Schlanders zu sehen sein. Das Stück erzählt vom Schicksal des Dorfes Graun im Vinschgau, das einem Staubecken weichen musste. Ausgehend von den Bildern des Kirchturms entwickelte Regisseur Filippo Andreatta den Spannungsbogen zur suggestiven Musik von Arvo Pärt.

Karten sind bereits im Vorverkauf an den Kassen des Stadttheaters Bozen und des Teatro Sociale in Trient erhältlich.

Programm Opera 2020

 


     

Mit einer Reihe von kostenlosen Begleitveranstaltungen möchten wir Ihren Opernabend zum einmaligen Erlebnis machen. Nutzen Sie die Gelegenheit und tauchen Sie ein in die Welt der Oper und holen Sie sich interessantes Hintergrundwissen zu Komponisten und zur Entstehung der Werke:

 

Oper.a Backstage

Die Welt der Oper entdecken

Wie entsteht eigentlich eine Opernproduktion und was steckt dahinter? Oper.a Backstage führt interessierte Besucher hinter die Kulissen der Produktion, lässt sie einen Probenalltag hautnah erleben und das Team kennenlernen: Dirigenten, Regisseure, Musiker, Sänger und Bühnentechniker geben Einblick in ihre Arbeit und erzählen aus ihrem Künstlerleben. Im Anschluss an die Führungen kann man bei einer offenen Probe einen ersten Vorgeschmack auf die Aufführung bekommen

 

Oper.a Intro

Mehr über das Stück erfahren!

Wie ist das Stück entstanden? Was hat den Komponisten und den Librettisten zur Oper inspiriert? Im Oper.a Intro bieten erfahrene Musikexperten und Künstler eine spannende Einführung in das Stück. Neben interessantem Hintergrundwissen wird auch die musikalische Struktur, die Regie oder das Bühnenbild analysiert und erklärt: die ideale Gelegenheit, sich vertiefend mit dem Stück auseinanderzusetzen.

 

Oper im Kino

Sie wollten schon immer eine Aufführung aus der Metropolitan Oper New York live in Bozen hören? Abonnenten des Opernprogramms erhalten für die Veranstaltungsreihe im Cineplexx Bozen ermäßigte Karten. Das Programm finden Sie hier.

[ Spielplan ]

Trequanda

Die Aufführung wurde verschoben.

  • 26. Mai 2020 20:00
    Bozen, Ex-Masten Halle
26 Mai

Trequanda

Die Aufführung wurde verschoben.

  • 27. Mai 2020 20:00
    Bozen, Ex-Masten Halle
27 Mai