Dorian Gray

Matteo Franceschini

Samstag 16.03.2024 um 20.00

Dauer: 90 min.

Stadttheater - Großer Saal

Bozen

Veranstaltungskalender
Schließen

Inhalt

Dorian Gray ist wie besessen von der Angst, seine jugendliche Schönheit zu verlieren. Ist sie doch in seinen Augen der einzige Grund, für den es sich zu leben lohnt. Ein Zauberspruch bewirkt, dass der Zahn der Zeit seinen Körper nicht altern lässt, lediglich sein Selbstbildnis. Doch welchen Preis muss er dafür bezahlen? Oscar Wildes Meisterwerk – ein Manifest der Dekadenzliteratur und des Ästhetizismus, das zu den raffiniertesten und beeindruckendsten Romanen der Weltliteratur zählt – ist der Ausgangspunkt für die dritte Auftragsoper der Stiftung Haydn an Komponisten der Euregio. Die Musik stammt aus der Feder von Matteo Franceschini, für Libretto und Regie zeichnet Stefano Simone Pintor verantwortlich. Gemeinsam tragen sie Wildes kluge Gedanken über die Rolle der Kunst und ihre Auswirkungen auf die Menschheit, der Dorian Gray gekonnt den Spiegel vorhält, in unsere heutige Zeit, in eine gespaltene, sich stetig wandelnde Gesellschaft im Würgegriff tiefgreifender Wertekonflikte. Das Ergebnis ist eine Oper, in der sämtliche Figuren (und mit ihnen das Publikum) die eigenen Dämonen und geheimen Sehnsüchte auf Dorian Gray projizieren, der dadurch zum lebendigen Bildnis wird. In der episodischen Erzählweise verweben sich Stimmen und Ereignisse, die sich um die zentrale Handlung drehen und neue Zugänge und Blickwinkel eröffnen.

Besetzung

Karteninfo

30€/20€/7€

Tickets erhalten Sie online oder an der Theaterkasse des Stadttheaters Bozen. +39 0471 053800 / info@ticket.bz.it