Powder her face

Thomas Adès

Musica di
Thomas Adès
Libretto di
Philip Hensher

Freitag 25.03.2022 um 20.00

Stadttheater - Großer Saal

Bozen

Veranstaltungskalender
Close

Inhalt

Während Don Giovanni auf der Opernbühne mit seinen 1003 Liebhaberinnen in Spanien prahlt, wurden der Herzogin von Argyll Margret Campell (1912–1993) ihre 88 Liebhaber im Großbritannien der 1960er Jahre zum Verhängnis. In der Rückblende erzählt die Kammeroper Powder Her Face (deutsch: Pudert ihr Gesicht) von Thomas Adès die Geschichte ihres freizügigen Liebeslebens. Damit löste Margaret Campbell einen der größten Sexskandale Großbritanniens aus. Pikantes Detail: Polaroids zeigen die Herzogin bei expliziten sexuellen Handlungen. 1963 wird ihre Ehe mit dem Herzog von Argyll in einem spektakulären Prozess geschieden. Ihre Eskapaden werden von den Boulevardmedien ausgeschlachtet, die sie als «dirty duchess» öffentlich anprangern. Mit der medialen und gerichtlichen Verurteilung beginnt der gesellschaftliche und finanzielle Abstieg Campells, die 1993 in einem Altersheim stirbt. Unmissverständlich klagt Powder Her Face die Doppelmoral der Gesellschaft und den Voyeurismus der Medien an. Musik und Handlung ergänzen sich. Die Musik überzeugt mit rhythmisch komplexen instrumentalen Texturen und einer fantasievollen, virtuosen Stimmführung. Immer wieder finden sich Zitate populärer Musikstile, von Swing bis Tango, die die Geschichte zeitlich verorten.

Besetzung

  • Dirigent

    Timothy Redmond

  • Regie

    Julien Chavaz

  • Bühnenbild

    Anneliese Neudecker

  • Kostüme

    Severine Besson

  • Lighting Design

    Eloi Giannini

  • Die Herzogin

    Sophie Marilley

  • Der Elektriker, Salonlöwe, Kellner, Priester, Neugieriger, Lieferant

    Timur

  • Das Zimmermädchen, Die Vertraute, Mätresse, Neugierige, Skandalreporterin

    Alison Scherzer

  • Der Hoteldirektor, Herzog, Wäscher, Gast

    Graeme Danby

  • Orchester

    Haydn Orchester von Bozen und Trient

Karteninfo

Tickets erhalten Sie online, an der Theaterkasse des Stadttheaters Bozen oder an der Theaterkasse des Auditoriums in Trient.


Der Besuch unserer Veranstaltungen ist nur mit 2G-Bescheinigung und FFP2-Maske möglich.


Für ABOs und Shuttle.