Clown Time

Artvideo

Komponist
Arnold Schönberg
Editore
Universal Edition Ag

Samstag 24.04.2021 um 20.00

online

Veranstaltungskalender
Close

Inhalt

Was geschieht, wenn das Kammermusikwerk von Arnold Schönberg auf das Filmschaffen von David Lynch trifft, zeigt Clown Time. Das Siegerprojekt des diesjährigen Musiktheaterwettbewerbs FRINGE bringt einen imaginären Dialog der beiden Künstler auf die Bühne, die in ihren Werken eine ähnliche Herangehensweise verfolgten und ihr Publikum mit außergewöhnlichen Hör- und Seherlebnissen herausforderten. Schönbergs Atonalität steht Lynchs Antidramaturgie gegenüber. Es geht um die utopische Verwandlung von einem Klang in ein Bild. Die Compagnia Abbondanza/Bertoni lässt dabei auf der Bühne ein Gefühl von Entfremdung entstehen. Das Unvollendete und Ungelöste kann als Metapher für die Rastlosigkeit und Beziehungsunfähigkeit des modernen Menschen verstanden werden. Schönbergs Kammersymphonie Nr. 1, Op. 9 wird live auf der Bühne gespielt, die originale Partitur wird dafür zerlegt und als elektronische Fassung wieder neu zusammengesetzt. Durch das Wiederholen und Beibehalten bestimmter Momente der Originalpartitur entsteht eine neue Beziehung zwischen Musik, Tanz und Theater. Das entfremdete Umfeld, das durch die veränderte Musik entsteht, ist frei inspiriert von Lynchs Kurzfilmserie Rabbits: Die sich wiederholenden Bewegungen und zusammenhangslosen Sätze schaffen Beziehungslosigkeit und führen die Einsamkeit des modernen Menschen vor Augen.

Besetzung

  • Musikalische Leitung

    Marco Dalpane

  • Regie Und Choreografie

    Michele Abbondanza

  • Regie Und Choreografie

    Antonella Bertoni

  • Lighting Design

    Andrea Gentili

  • Tanz

    Valentina Dal Mas

  • Tanz

    Tommaso Monza

  • Tanz

    Giselda Ranieri

  • Theremin

    Valeria Sturba

  • Theremin

    Vincenzo Vasi

  • Ensemble

    Die Solisten des Haydn Orchesters von Bozen und Trient

Karteninfo

Auf unserem Vimeo– und YouTube-Kanal bis Ende Juni verfügbar.