Min Chung

Beethoven

Dienstag 24.01.2023 um 20.00

Dauer: 85 min.

Konzerthaus

Dantestraße 15 - Bozen

Veranstaltungskalender
Close

Programm

  • Ludwig van Beethoven:

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 in c-Moll, op. 37

  • Ludwig van Beethoven:

    Symphonie Nr. 3 in Es-Dur, op. 55 „Eroica"

Inhalt

Mit zwei Werken von Beethoven, die als Schlüsselmomente im künstlerischen Schaffen des Komponisten gelten, kehrt der erste Gastdirigent des Haydnorchesters, Min Chung, an das Dirigentenpult zurück. Das Dritte Konzert für Klavier und Orchester stellt den Wendepunkt zwischen dem Klavierkonzert der Klassik und dem Klang des 19. Jahrhunderts dar, der in den folgenden Konzerten Beethovens Einzug halten sollte. Der ungestüme Klavierpart, interpretiert vom Busoni-Preisträger 2021 Jae Hong Park lässt bereits ein vorromantisches Temperament erkennen, während die Balance zwischen Klaviersolo und Orchester sowie die sehr improvisatorische Gestaltung mancher Passagen noch stark in der Klassik verhaftet bleiben. Dieser Umstand bereitete dem bemitleidenswerten Mann, der bei der Uraufführung die Noten umblätterte, solches Kopfzerbrechen, dass er später von schier „unverständlichen ägyptischen Hieroglyphen“ berichtete, die Beethoven nur sehr spärlich auf die Seite geworfen hatte, während er am Klavier teils improvisierte oder aus dem Gedächtnis spielte. Während das Dritte Klavierkonzert also die neue Ära des Solokonzerts einläutet, hat die Dritte Sinfonie, die „Eroica“, denselben Stellenwert, jedoch nicht nur für die Gattung der Sinfonie, sondern für den Verlauf der ganzen Musikgeschichte. Ursprünglich Napoleon Bonaparte gewidmet, liegen der Eroica die Ideale der Revolution, die der französische Feldherr verkörperte, unmittelbar zugrunde. Doch als der bekanntermaßen mit einem glühenden Temperament ausgestattete Komponist davon erfuhr, dass sich Napoleon zum Kaiser krönen wollte, wurde er so zornig, dass er die Widmung zerriss. Diese berühmte Anekdote verrät uns viel über die innere Überzeugung, mit der Beethoven an diese Ideale glaubte. Ideale, die der General durch seinen übersteigerten Ehrgeiz mit Füßen trat.

Besetzung

Karteninfo

25€/15€/15€/5€

Tickets erhalten  online an der Theaterkasse des Stadttheaters Bozen. +39 0471 053800 / info@ticket.bz.it