Veranstaltungskalender
Close

Inhalt

30 Jahre nach dem tödlichen Attentat auf den Mafia-Untersuchungsrichter Giovanni Falcone erinnert Nicola Sanis 2017 uraufgeführte Oper Falcone; an diese „offene Wunde in der italienischen Geschichte“. Giovanni Falcone sitzt am 23. Mai 1992 gemeinsam mit seiner Frau im Flugzeug von Rom nach Palermo. Nur wenige Stunden später werden beide bei einem Bombenattentat getötet. Ein Racheakt. Beim Massenprozess 1986 war es Falcone gelungen, über 400 Mitglieder der „Cosa Nostra“ anzuklagen. Il tempo sospeso del volo, die „angehaltene Zeit des Fluges“ bildet den Handlungsrahmen der Oper und verwebt Erlebnisse und Gedanken Falcones mit Erinnerungen und Berichten des bevorstehenden Attentats. In fünf Szenen entsteht ein spannendes Gedankenspiel über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Musikalisch bringt der in der Experimentalmusik beheimatete Sani das Zeitdokument mit einer eigenen Musiksprache zum Erklingen und schafft aus Rhythmus, Rezitation und Gesang verschiedene Klangebenen. Ganz im Sinne Sanis und des Librettisten Franco Ripa di Meana inszeniert Regisseur Stefano Simone Pintor die Kammeroper als Appell ein zur aktiven Bürgerbeteiligung. Er hebt die Trennung zwischen Zuschauerraum und Bühne auf. „Es gibt kein „wir“ und „sie“, denn“, so Pintor, „im Kampf gegen die Mafia tragen alle wir alle gemeinsam Verantwortung.“ Schließlich sind Politik und Oper seit der Entstehung der Gattung im 17. Jahrhundert eng miteinander verknüpft.

Besetzung

  • Bass 1 (Giovanni Falcone)

    Roberto Scandiuzzi

  • Bass 2 (der Richter, Der Kronzeuge, Ein Anderer Mafioso, Der 1. Berufsrichter, Der Leiter Des Ermittlungsstabs, Der Zweite Journalist)

    Gabriele Ribis

  • Bass 3 (der Mafiaboss, Der Überlebende, Ein Mafioso, Der 2. Berufsrichter, Der Rabe, Der Politiker, Der Dritte Journalist)

    Salvatore Grigoli

  • Schauspieler 1 (ein Älterer Kollege, Der Anständige Bürger, Der 3. Berufsrichter, Der Große Schriftsteller, Der Geheimagent, Der Generalstaatsanwalt, Der Interviewer, Der Angesehene Journalist)

    Claudio Lobbia

  • Schauspieler 2 (der Zuschauer, Ein Kollege, Ein Freund)

    Angelo Romagnoli

  • Chor

    Ensemble Vocale Continuum

  • Orchester

    Haydn Orchester von Bozen und Trient

Karteninfo

25€/15€/15€/8€

Tickets erhalten Sie online, an der Theaterkasse des Stadttheaters Bozen oder an der Theaterkasse des Auditoriums in Trient.


Der Besuch unserer Veranstaltungen ist nur mit 2G-Bescheinigung und FFP2-Maske möglich.


Für ABOs und Shuttle.